STROPHE 1
Schicht Ende, ich fahr von Dresden nach Okrilla
mit dem Auto, ein Zehn-Minuten-Weg, wie immer
wenn nicht wieder so ein Penner blockiert
ein Gefühl in mir als war ich länger nicht hier
sehe von weitem die Esse des Betonwerks
nehm die Abfahrt und wo die Ampel sich rot färbt
bleib ich langsam stehen und guck mich um
Kids kommen von der Tanke mit Alk, viel zu jung
aber wen interessiert es, auf sich gestellt
keine Ziele, harte Liebe, nicht die Welt
in der man Kinder hier sieht, Familienparadies
nach außen hin haben wir Kies – Green Peace
Vorstadtidylle mit Vorstadtgeschichten
von Drogen, Hass und Existenzvernichtung
(Hupe) Gedankenbruch, ich fahr ja schon
und über mir fliegt ein Flugzeug Richtung Horizont

REFRAIN
Das Leben in der Einflugschneise
Bonzen lassen sich nach dem Höhenflug leise
in den Wäldern nieder, Drogenüberflieger
siehst du nach dem Absturz nie mehr wieder
Zukunft verbaut, harte Landung ohne Fallschirm
wir sind pleite, Tank leer, bald schon
auf dem Boden bleiben ist meine Weise
euch zu berichten aus der Einflugschneise

STROPHE 2
Ich fahre am Bahnhof vorbei in meine Straße
rechts verwuchertes Gelände, links Plakate
von glücklichem Familienleben im eigenen Haus
schon halb abgefetzt, die Gemeinde ist drauf
und dran hier ein Einkaufszentrum zu bauen
keine Skaterbahn, kein Jugendtreff, auch
keine Unterstützung für Vereine, wir sind pleite
Freizeitangebote heißt gib die Scheine
heißt: „Gib deinen Kindern eine sinnvolle Beschäftigung
die hängen sonst nur wie Asis an Geschäften rum
und bleiben letztlich dumm, die sind jetzt der Grund
dass wir pleite sind, in denen liegt keine Zukunft“
weil ihr ihnen keine Zukunft gebt
ganz einfach, Unmut erntet, wer Unmut sät
klar dass die gehen, die die Kurve kriegen
und mit dem nächsten Flugzeug richtig Sonne fliegen

REFRAIN
Das Leben in der Einflugschneise
Bonzen lassen sich nach dem Höhenflug leise
in den Wäldern nieder, Drogenüberflieger
siehst du nach dem Absturz nie mehr wieder
Zukunft verbaut, harte Landung ohne Fallschirm
wir sind pleite, Tank leer, bald schon
auf dem Boden bleiben ist meine Weise
euch zu berichten aus der Einflugschneise

STROPHE 3
Ich würde gern hier bleiben, aber praktisch geh ich
Fakt ist, hier geht nichts, drastisch zu sehen ist
das nur wenig Angebote gestellt werden
die wir wirklich gewählt haben
ihr wollt den Standard hoch setzen, werdet euch selbst schaden
wollt nicht für uns kämpfen, nur unser Geld haben
wir sind hier unten, da oben sind die Sterne
dort wo Flugzeuge fliegen in die Ferne

REFRAIN
Das Leben in der Einflugschneise
Bonzen lassen sich nach dem Höhenflug leise
in den Wäldern nieder, Drogenüberflieger
siehst du nach dem Absturz nie mehr wieder
Zukunft verbaut, harte Landung ohne Fallschirm
wir sind pleite, Tank leer, bald schon
auf dem Boden bleiben ist meine Weise
euch zu berichten aus der Einflugschneise

Zurück zu Lyrics