STROPHE 1
In einer Zeit, wo die Uhr uns treibt
nicht nur funkelt am Arm, sondern vorschreibt
wie viel Zeit wir zum überleben haben
und danach verstaubt im Antiquitätenladen
einer Zeit wo Parship regiert
Liebe berechnet wird nach Zahlen auf Papier
ich war immer abgeneigt von Mathematik
eine Liebesformel, ich glaube nicht, dass es das gibt
wir leben in einer Zeit, angeblich alles erreicht
angeblich ist kein Weg mehr zu weit
angeblich, wenn es passiert, ist es so geplant
alles entdeckt, bis auf die tiefen des Ozeans
sogar die Natur scheint kalkulierbar
der Mensch hält sich klar für unbesiegbar
Millionen verdienen, paar Hundert kassieren
jeder will Leben, ja, guck was passiert

REFRAIN
Kinderwunsch – ja, so zwei, drei Kinder
Schuleingang – Abschluss, hier und da voll verbockt
Ausbildung – Füße bleiben kalt im Winter
von Monat zu Monat, bis die Kohle stockt
Arbeit – Durchschnitt in der Stunde, ein, zwei Fünfer
und der Wunsch, dass da doch noch was kommt
jeder ersetzbar, keiner bleibt unkündbar
Vollzeitjob, nebenbei Teilzeitkünstler

STROPHE 2
In einer Zeit, die in Lichtgeschwindigkeit
an dir vorbeizieht, ist Angst um Sicherheit
und das eigene Wohlergehen groß und stark
in einer Zeit wo wir groß erzählen wie sozial
unsere Gesellschaft ist, am Ende nicht wesentlich
können wir doch gut weg schauen, wenn es wen erwischt
selten Mut noch zu glauben und zu träumen
lauf durch den Park, schau hoch zu den Bäumen
hör wie sie atmen, stöhnen, sich biegen
vermisse es mich in ihren Höhen zu wiegen
sie haben so viele kommen und gehen sehen
ich habe so viele kommen und gehen sehen
schon komisch, dass man das Leben schätzt
erst, wenn man einen Menschen gehen lässt
und jedes Jahr gehen mehr, der Aufstieg steil wie eh und je
doch Knochen werden schwer

REFRAIN
Kinderwunsch – ja, so zwei, drei Kinder
Schuleingang – Abschluss, hier und da voll verbockt
Ausbildung – Füße bleiben kalt im Winter
von Monat zu Monat, bis die Kohle stockt
Arbeit – Durchschnitt in der Stunde, ein, zwei Fünfer
und der Wunsch, dass da doch noch was kommt
jeder ersetzbar, keiner bleibt unkündbar
Vollzeitjob, nebenbei Teilzeitkünstler

Outro
In dieser Zeit ist jeder von uns ein Puzzleteil
auf dem Weg des Lebens, unter Druck der Zeit
einige passen, oder werden passend gemacht
jeder trägt seine Last durch die Nacht
am Ende ein Bild, atemberaubend
doch kann es schon nach Tagen verstauben
alles vergänglich, wir bleiben kurz stehen
um den Moment zu leben, die Kunst zu sehen
um den Moment zu leben, die Kunst zu sehen
um den Moment zu leben, die Kunst zu sehen

Zurück zu Lyrics