STROPHE 1 – PS
Auf dem Weg nach Hause, der gleiche Gang wie jeden Tag
der Regen wird vom Wind über den Weg gejagt
wusste nicht, dass ich dich dort such‘
doch deine Melodie lässt mich nicht in ruh‘
das Fenster offen und ich hör wie jeden Mittwoch zu
keiner spielt so traurig Klavier wie du
warte bis zum Schluss, steh geduldig draußen
bis du aus der Tür trittst und du öffnest deine Augen
und ich sehe sofort was mit dir los ist
sehe, dass du lebst, doch fast innerlich Tod bist
kann sehen wie du kämpfst, so viel Mut in deinem Blick
doch bekommst oft nur Wut zurück
sehe ob du weinst, oder angepisst bist
ob du Lügst, oder Wahrheit sprichst, sehr wichtig
um dich zu verstehen, ich will dir helfen
nicht weitergehen, wie der Rest dieser Menschen
die oberflächlich an dir vorbei sehen
keiner will den Blickkontakt mit dir ein gehen
sie haben Angst, du ziehst sie in deinen Bann
ich selber hab mich verloren in diesen Tiefen
hab keine Furcht, ich hol dich aus dem Regen
ich weiß, du bist nicht froh hier so zu leben
vergess‘ alle die sagen, du kannst es nicht
deine Augen werden sich gewöhnen ans Rampenlicht

REFRAIN – Jay Ova
Öffne deine Augen, ich merke dir dein Leid an
öffne deine Augen, sie glänzen wie ein Stern
geh nicht den einfachen Weg und dreh dich nicht weg
dein Charakter, deine Seele sind wirklich perfekt
also öffne deine Augen, ich merke dir dein Leid an
nur deine Augen ziehen mich fest in den Bann
und ich beschütze dich vor allem Schlechten der Welt
du bist der kleine Engel der das Dunkel erhellt

STROPHE 2 – THREE SIGNS
Wenn du mich anguckst hat es den Anschein
als ob du den ganzen Tag nur weinst – nur weinst
du meinst, da wäre nichts – wäre nichts – doch das stimmt nicht – nein
denk immer daran, Augen lügen nicht, Augen lügen nicht
manchmal glänzen sie, manchmal scheinen sie
manchmal wirken sie, wie – wirken sie, wie
ein Sommertag ohne Sonne, ohne Sonnenschein
wie Meer ohne Strand, wie ein Song ohne Reim – ohne Reim
niemand von uns lässt dich je allein
für dich plündere ich mein letztes Sparschwein
du suchst den Ausweg, lässt Gedanken wandern
du kennst den Ausweg, den Notausgang, langsam
aber sicher, näherst du dich dem Ziel – dem Ziel
nicht mehr viel, du schließt das Ventil
das Ventil deiner Seele, denke daran, dein Leben – dein Leben
ist das größte Geschenk, du darfst niemals aufgeben

REFRAIN 3x – Jay Ova
Öffne deine Augen, ich merke dir dein Leid an
öffne deine Augen, sie glänzen wie ein Stern
geh nicht den einfachen Weg und dreh dich nicht weg
dein Charakter, deine Seele sind wirklich perfekt
also öffne deine Augen, ich merke dir dein Leid an
nur deine Augen ziehen mich fest in den Bann
und ich beschütze dich vor allem Schlechten der Welt
du bist der kleine Engel der das Dunkel erhellt

Zurück zu Lyrics